Image Alt

pflegemulti – Höhere Lehranstalt und Fachschule

pflegemulti – Höhere Lehranstalt und Fachschule

Die Höhere Lehranstalt für Pflege führt in 5 Jahren zur Matura. Zusätzlich erhältst du eine Berufsausbildung als PflegeFACHassistent.
Die Fachschule für Sozialberufe mit Pflegeausbildung führt in 3 Jahren zu den Berufsausbildungen Betriebsdienstleister und Pflegeassistent. Eine Aufschulung zur Pflegefachassistenz ist im Anschluss möglich.

Beide Schultypen kannst du im Anschluss an die 4. Klasse Neue Mittelschule oder Gymnasium besuchen.

 

Du bist AbsolventIn

Als AbsolventIn der Höheren Lehranstalt für Pflege …

  • erhältst du eine fundierte Allgemeinbildung mit Matura
  • kannst du dich beruflich in allen Bereichen der Pflege verwirklichen
  • kannst du bei attraktiven Arbeitgebern wie dem Uniklinikum der Salzburger Landeskliniken, bei Institutionen der Hauskrankenpflege, der Altenbetreuung und Behindertenbetreuung dein Können zeigen
  • steht dir der Weg in eine akademische Qualifizierung offen

 

Deine Praxis

  • Durch Unterricht mit Fachleuten aus der Pflegepraxis bekommst du Einblick in die Praxis und Übung.
  • Durch Trainingseinheiten auf einer Übungsstation und im Kompetenzzentrum Pflege wird an Übungspuppen und mit Hilfe von SchauspielpatientInnen auf das spätere Berufsleben vorbereitet.
  • Während des Schuljahres absolvierst du auch immer wieder Praktika in Betrieben des Gesundheitswesens.
  • Auch in Ferien sind Praktikumszeiten vorgesehen.

 

ab 2022

Du bist AbsolventIn

Als AbsolventIn der Fachschule für Sozialberufe mit Schwerpunkt Pflege …

  • erhältst du eine fundierte Fachausbildung in den Bereichen Pflegeassistenz und Dienstleistung
  • hast du die Möglichkeit, dich zur Pflegefachassistenz weiterzubilden
  • kannst du dich beruflich in vielen Bereichen der Pflege verwirklichen
  • kannst du bei attraktiven Arbeitgebern wie Senioren- und Pflegeheimen,  Institutionen der Hauskrankenpflege, der Altenbetreuung und Behindertenbetreuung dein Können zeigen

Deine Praxis

  • Durch Unterricht mit Fachleuten aus der Pflegepraxis bekommst du Einblick in die Praxis und Übung.
  • Durch Trainingseinheiten auf einer Übungsstation und im Kompetenzzentrum Pflege wird an Übungspuppen und mit Hilfe von SchauspielpatientInnen auf das spätere Berufsleben vorbereitet.
  • Deine betriebliche Praxis absolvierst du nach dem dritten Schuljahr in unterschiedlichen Pflegebetrieben.

Aufbau der Ausbildung in der Fachschule

1. Jahr Schulunterricht
2. Jahr Schulunterricht, Grundlagen Pflege
3. Jahr Schulunterricht, Pflegeassistenz
Abschlussprüfung (Betriebsdienstleister)
Sommer Pflegeassistenz
Prüfung Pflegeassistenz
4. Jahr Pflegefachassistenz
Prüfung Pflegefachassistenz

Dein Ziel erreichst du durch Stärkung und Förderung im Bereich der …

Selbstkompetenz

  • Bereitschaft zu Selbstreflexion und persönlichen Weiterentwicklung
  • Belastbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Engagement, Leistungsbereitschaft, Initiative
  • Lernfreude und Lernfähigkeit
  • Offenheit für Neuerungen und Entwicklungen

Sozialkompetenz

  • Wahrnehmungs- und Einfühlungsvermögen
  • Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Beziehungs- und Abgrenzungsfähigkeit
  • Grundhaltung der Wertschätzung und Solidarität

Unser pädagogisches Konzept

  • Wir fördern durch moderne pädagogische Ansätze deine Motivation, dein ganzheitliches Denken und deine soziale Kompetenz.
  • Wir bauen die Elemente des Marchtaler Plans ein, soweit sie in die Rahmenbedingungen des österreichischen Schulwesens passen.
  • Im Morgenkreis – eine Stunde mit dem Klassenvorstand – kannst du deine MitschülerInnen besser kennenlernen, was die Klassengemeinschaft fördert. Außerdem bietet der Morgenkreis Raum für das bewusste Feiern des Kirchenjahres.
  • Du kannst in einer Reihe von Fächern – auch fächerübergreifend – offene Lernphasen erleben. Es gibt jedes Jahr fächerübergreifenden Unterricht (Fächer-Cluster), der unter ein großes interessantes Thema gestellt wird.

Im multi – jetzt und nicht dann.

Simon Hofer, medienmulti

Das multi ist wie eine große Familie.

Milad Ahmadi, medienmulti

Das multi inspiriert mich und hilft mir, mich neu zu entdecken.

Lena Gerber, gastromulti

multi allows everyone to be oneself.

Isabella Kocher, gastromulti

Im multi kann ich mich durch viele Zusatzausbildungen nach meinen Interessen weiterbilden.

Eva-Maria Schlick, gastromulti

Im multi kann ich meine Stärken ausbauen.

Magdalena Dengg, gastromulti

Das multi ist ein Ort der Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz.

Kathrin Gruber, gastromulti

multi bietet Zukunft!

Thomas Draxl, medienmulti

User registration

You don't have permission to register

Reset Password